Grödnertal Ladinische

Es handelt sich um eine romanischen bzw. eine rätoromanische Sprache, die nicht nur in Gröden sondern auch in den anderen Tälern rund um den Sella (Gadertal, Gröden, Livinallongo, Fassa, Cortina), im Friaul und im schweizer Kanton Graubünden gesprochen wird. Obwohl die ladinische Sprache antiker Abstammung ist, ist die Literatur hingegen raltiv jung, sie stammt aus dem 18. Jh. und erst heute hat sie an Bedeutung gewonnen. Geschichten und Sagen wurden damals während der langen und kalten Winterabenden in den gemütlichen Bauernstuben von Mutter zu Kind übertragen.

Nur in letzter Zeit wurde die ladinische Sprache als solche anerkannt; früher wurde sie fälschlicherweise als Dialekt angesehen. In der Autonomen Provinz Bozen wird die Bevölkerung des Grödnertals und Grödens als dritte ethnische Gruppe bzw. als dritte Landessprache anerkannt und dementsprechend für die Erhaltung der Kultur und der Sprache unterstützt.

Gleitsichtgläser optiker hattingen Videoproduktion Düsseldorf Kosten für Gleitsichtgläser Climaflex TR Deklaration TR ZU Zertifizierung Norddeutsche Singles Autohaus Groenewold GmbH Safari ltd Figuren

Einige Beispiele: In der Pflicht- und Oberschule sind wöchentlich Unterrichtsstunden in der Pflicht- und Oberschule in ladinischer Sprache vorgesehen vorgesehen.

- ladinische wird auch als Amtssprache angewandt;

- sehr beliebt sind viele ladinische Liköre

- Der nationale Rundfunk (RAI) sendet täglich ladinische Nachrichten (TRAIL), Unterhaltungs- und Kulturprogramme (Paladina);

- Wöchentlich erscheint die "Usc di Ladins", Zeitung in ladinischer Sprache Wohlstand und Berühmtheit durch die Entwicklung und Bereicherung des Fremdenverkehrs haben die antiken Traditionen und die ladinische Sprache, die auch in den benachbarten Tälern gesprochen wird, nicht beeinträchtigt. Die Bevölkerung bemüht sich die ladinische Kultur, Sprache und Geschichte aufrechtzuerhalten.

Holzschnitzereien | Grödnertal | Grödnertal Natur | Grödnertal ladinische | Grödnertal tourismus | Grödnertal tradition